header

Na und

Samstag, 28. Januar 2006

bildungsnacht

herrje, jetzt erst entdeckt: meine lieblings-schöneres-deutsch-seite hat ihr ohnehin schon umfangreiches angebot ausgebaut. in der äußeren rechten spalte gibt es nun features wie den anagrammgenerator, kurze auflistungen der meistgenannten phobien, philien und manien, eine liste von namen, die sowohl von mädchen als auch von jungen getragen werden dürfen (da könnte ich ganz persönlich einen dazu beitragen, der nicht in der liste steht, ha!), und die auflösung des rätsels, welches denn nun das fünfte wort ist, das auf nf endet.

Dienstag, 20. September 2005

bildungsdienstag

Ministerrat: Kommunique der 105. Sitzung

Bericht der Bundesministerin für Gesundheit und Frauen, betr. Entwurf eines Bundesgesetzes zur Überwachung von Zoonosen und Zoonoseerregern (Zoonosengesetz).


und jetzt mal googeln, was zoonosen sind.

Montag, 29. August 2005

chicken fly

weil's grad aktuell ist: zur exakten bestimmung von windgeschwindigkeiten in hurricanes, tornados, taifunen und anderen garstigen wettern empfiehlt sich die hühnerkanonen-methode von mr. bernard vonnegut.

kurzer abriss: Die Technik, die zwischen 1842 und 1890 entwickelt wurde, schrieb vor, tote Hühner mit einer Kanone in den Tornado hineinzuschießen. Es ließ sich dann aber nicht mehr nachweisen, ob die Hühner eigentlich durch den Tornado oder vielleicht eher von der Kanone gerupft wurden.

bv


und weil wir schon bei den gebrüdern vonnegut sind und heute bildungsmontag ist, noch ein kleiner hinweis auf kurt vonnegut: suche traum, biete mich.

Freitag, 29. Juli 2005

...

weil gerade gestern erst habe ich gelernt, dass schweine keine schweißdrüsen haben und daher nicht schwitzen können. nur vorne am rüssel verteilen sich ein paar schweißdrüsen. weshalb die vermeintliche tatsachenbehauptung ich schwitz wie sau, wissenschaftlich völlig unhaltbar ist und bestenfalls noch als beispielsatz dienen könnte für ein oxymoron, was so aber auch wieder nicht stimmt, weil ein oxymoron doch was anderes ist, trockenes wasser zum beispiel, oder kalte glut, aber ich wollte einfach wieder einmal ein schönes fremdwort unterbringen, in diesem bildungsblog hier.
und das mit den nichtschwitzbaren schweinen sollte eigentlich auch zur allgemeinbildung gehören, warum sonst wälzen sich die viecher im schlamm, das lernt man doch schon spätestens im biologieunterricht der grundschule, aber ich hab da wohl gerade nicht aufgepasst oder war nicht da, obwohl ich doch zur begeisterung des lehrpersonals zwei ehrenrunden gedreht habe, aber das zu erklären würde jetzt zu weit führen.

apropos schweine: sie haben's vermutlich eh gelesen, wenn nicht, will ich sie nur kurz darauf hinweisen, dass der standard eine kolumnenurlaubsvertretung sucht, genauer gesagt, einen aushilfs-sexkolumnisten. einen männlichen wohlgemerkt, weil die, im standard, meinen nämlich, es gäbe hier zu lande zuwenig sexkolumnisten, und das ist gut so, meine ich, denn es gibt eh schon viel zu viele unlesbare kolumnen in den zeitungen. wenn sie also die urlaubsvertretung machen wollen, dann verfassen sie einen text mit ungefähr 2300 zeichen und schicken ihn an den standard. übrigens müssen in dem text die wörter baumarkt und linguistik vorkommen. und vergessen sie nicht, sich als mann auszugeben.

tja, ansonsten wünsche ich noch ein schönes wochenende, haben sie spaß oder sex, vielleicht auch beides, aber seien sie etwas vorsichtig, wenn sie zur kindeszeugung schreiten, denn falls sie ausgerechnet die kommenden tage nachwuchs produzieren, mit absicht oder unabsichtlich, dann stehen die chancen gut, dass das kleine am 20. april zur welt kommt, und kindergeburtstage an diesem tag machen sich nicht soo gut, denken sie mal darüber nach.

Samstag, 2. Juli 2005

histrionie

was ich gestern gelernt habe: histrionie – übersteigertes geltungsbedürfnis

neulich, während der leibesübungen. der typ neben mir stemmt mit todesverachtung die hanteln, verbeißt sich in die zugmaschine, quält sich zu ganzen zehn sit-ups und das alles begleitet von einem ächzen, stöhnen, gurgeln, jaulen und prusten, als würde er elefanten wuchten.

nach nicht einmal fünf minuten entwickle ich phantasien, in denen seine linke gesichtshälfte und die 20kg-scheibe, die ich gerade in der hand halte, die tragenden rollen spielen.

Donnerstag, 5. Mai 2005

...

was ich letztens gelernt habe:

4711 wurde früher getrunken. (naja, vielleicht auch heute noch)

Dienstag, 12. April 2005

the might be giants

was ich heute gelernt habe:

makrosomie - baby mit übergroßem wachstum (geburtsgewicht über 4500 gramm)

Montag, 11. April 2005

...

was ich vor ungefähr zwei wochen gelernt habe:

in bhutan heißt es nicht bruttosozialprodukt, sondern bruttosozialglück.

das nenn ich sozialromantik.

Sonntag, 10. April 2005

...

was ich heute gelernt habe (leider nur in der theorie):

die sieben schwierigsten positionen im kamasutra

7. das kleinod der khali
6. der gordische knoten
5. das labyrinth von eschnapur
4. die steuererklärung des brahmanen
3. was zehn löwen nicht vermögen, vollbringt ein kolibri
2. der ausbruch des krakatao
1. der wiederausbruch des krakatao

aus vergriffen

Samstag, 9. April 2005

vorsprung durch technik

autos im allgemeinen sind mir ziemlich egal, die technik des automobilbaus im speziellen ist mir scheiß völlig egal. trotzdem bin ich derzeit gezwungen, mich ein wenig mit dieser welt zu befassen. was auch nicht so schlimm ist, man erfährt manch interessantes dabei.

heute habe ich zum beispiel etwas über die scheibenwischertechnik der urversion des citroën 2cv, vulgo "ente", gelernt. der scheibenwischer des ersten 2cv-modells wurde über die tachowelle angetrieben, also jenem teil, das, vereinfacht gesagt, für die geschwindigkeit des wagens verantwortlich ist. die taktzahl des scheibenwischers war somit abhängig von der fahrgeschwindigkeit des autos. der autor, der mir diese erkenntnis nahe gebracht hat, fasste es in der schönen formel je schneller, desto wisch zusammen.

ich stell mir jetzt eine landstraße irgendwo in der hübschen camargue vor, anfang der 1950er, der ländliche franzose kommt mit seinem federnden 2cv in einen wolkenbruch und stellt den hebel für den scheibenwischer um. statt nun bei regen vom gas zu gehen, steigt er fest drauf, damit die scheibenwischer auch schön wischen. und je heftiger der regen, desto schneller das auto, weil desto schneller das wischen.

vermutlich musste sich der scheibenwischerbeauftragte bei citroën nach den ersten aquaplaningunfällen grundlegende gedanken über die sinnhaftigkeit seiner konstruktion machen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Ahnung, warum

weil es da viel interessanteres zu lesen gibt, weil es besser geschrieben ist, oft in einem eigenwilligen und einzigartigen schreibstil, weil es immer wieder mal was zu lachen gibt, weil manchmal wunderbar verquere gedankenketten gebildet werden, man sich aber trotzdem nicht selbstverliebt in den eigenen satzgebilden suhlt, weil es auch mal angenehm spröde ist, weil es oft belangloses zeug ist und doch nicht zum chatroom verkommt, weil es kein traniges, im zweitagesrhythmus wiederholtes beziehungsdramablabla ist, weil es nicht mit öden sexblogphantasien langweilt und weil es in und außerhalb von twoday bestimmt noch viele andere ganz, ganz tolle blogs gibt, ich derzeit aber nur diese hier regelmäßig anklicke:

*   *   *   *    *   *   *   *  

Aktuelle Beiträge

Warten auf den Erfolg.
Ich sitze hier im Büro. Wie lange dauert es, bis sich...
Wolldecke (Gast) - 17. Mai, 13:06
Noch mehr Histrionische...
Jetzt weiss ich endlich Dinge einzuordnen, wie z. b....
fellinisface (Gast) - 14. Sep, 08:59
Jo
Ich habe hunger und der mcdonalds salat schmeckt scheiße...
Harry Hirsch (Gast) - 30. Nov, 23:00
designgöttin, wo bist...
guten tag, mein name ist oscar bronner. naturlich nicht. and...
spontanillusion - 11. Okt, 16:45
Au weia... motivationspsychologisch.. .
Au weia... motivationspsychologisch gaaaanz schlecht...
Aurisa - 15. Mai, 19:13

Archiv

 
September 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Status

Gelangweilt seit 6419 Tagen

Credits


powered by Antville powered by Helma AGB
xml version of this page
xml version of this topic twoday.net


Ekel, fremdbestimmt
Fragebogen
IchIchIch
Leben ist Wiederholung
Lichtspiele
Na und
Nachtvorstellung
Raetsel des Alltags
Seichtes
Selbstekel
Trashcan
Zaehlzwang
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren